Gebetswoche 6.-10- April

Hallo, Ihr Lieben!

Am Montag beginnt unsere Gebetswoche. Ich denke, angesichts der Corona Krise und den Folgen, die wir immer stärker zu spüren bekommen bekommt unsere Gebetswoche dieses Mal ein besonderes Gewicht. Sicher ist die Not der Krise ein hoher Motivator zu beten.
Wir wollen aber nicht nur im Blick auf die Not beten und hoffen, dass Gott etwas verändert. Wir wollen auch unseren Stand in Christus einnehmen. Wir möchten Jesus in allem den gebührenden Platz einräumen, denn von ihm empfangen wir unsere Kraft, Identität und Vollmacht. Deshalb wollen wir in allem auch unser Motto für die Woche in Erinnerung rufen: JESUS IST ES WERT.

Petrus sagt: Ihr aber seid ein von Gott auserwähltes Volk, seine königlichen Priester, ihr gehört ganz zu ihm und seid sein Eigentum. Deshalb sollt ihr die großen Taten Gottes verkünden, der euch aus der Finsternis befreit und in sein wunderbares Licht geführt hat. (1.Petrus 2,9)

Für die Gebetswoche haben wir uns folgendes überlegt: Wir glauben, die Gemeinde Jesu in unserem Land hat in dieser Zeit eine wichtige Rolle. Aus der Bibel haben wir die Zusage, dass Gott heilen und retten will. Dazu sind wir zum Gebet und zur Neuausrichtung auf unseren Herrn aufgerufen.

"Wenn ich den Himmel verschließe, sodass kein Regen fällt, oder Heuschrecken sende, welche die Ernte auffressen, oder meinem Volk Seuchen schicke, 14 und mein Volk, das meinen Namen trägt, dann Reue zeigt, wenn die Menschen zu mir beten und meine Nähe suchen und zu mir zurückkehren, will ich sie im Himmel erhören und ihnen die Sünden vergeben und ihr Land heilen." -2.Chronik 7,13-16

Montag: Wir schauen auf Jesus – Jesus ist es wert.
  • Wir danken für den Sohn Gottes, Jesus. Johannes 3,16; 2.Korinther 9,15
  • Wir wollen den Namen Jesus erheben und Jesus an die 1.Stelle stellen. 2,9-10
  • Wir wollen Jesus danken für sein Werk in unserem Leben. Hebräer 7,24
  • Wir beten, dass Jesus in der Krise verherrlicht wird.
  • Wir beten, dass Gott, unser Vater, die Virus Pandemie beendet.
Danke Vater, dass du dich um mich sorgst und mich versorgst. Ich gebe dir die Kontrolle über mein ganzes Leben, weil ich weiß, dass du alles unter Kontrolle hast. Ich nehme die Freiheit und die Hoffnung, die du mir schenken willst an und vertraue dir!

Bibelverse zum Nachschlagen

2.Chronik 20,12-26; Johannes 3,16; 2.Korinther 9,15; Kolosser 2,9-10; Hebräer 7,24

Dienstag: Wir schauen auf unser Leben
  • Wo brauchst du selbst in dieser Phase Friede, Hoffnung, Glaube etc.? Psalm 4,9, Joh.14,27
  • Wie kannst du Hoffnung, Gaube, Vertrauen etc. weitergeben? 4,6-9
  • Wie kann ich Hoffnungsträger sein? Matthäus 5,9
  • Wo muss ich von „bösen Wegen“ umkehren und Stolz ablegen?
  • Wir beten für Wiederherstellung & Heilung der Familien?
  • Wir beten um ein Ende der Coronakrise.
  • Wir beten für Einheit trotz Versammlungsverbot in der Gemeinde
Danke, Jesus, für deinen Frieden, danke, dass ich trotz aller Umstände Hoffnung haben darf, weil du der bist, der mir seinen Frieden schenkt!“ „Jesus, ich möchte Teil davon sein, dein Reich zu bauen! Danke, dass du sagst, dass du mitten unter uns bist. Danke, dass du mir Menschen zur Seite stellst, mit denen ich vereint für eine Sache einstehen kann. Gott, bitte hilf uns, dass es uns gelingt, selbst in diesen Zeiten zusammenzuhalten und füreinander da zu sein. Danke, dass du uns einander geschenkt hast!

Bibelverse zum Nachschlagen

2.Chronik 7,14;Psalm 4,9; Joh.14,27; Phil.4,6-9; Matthäus 5,9

Mittwoch: Deutschland betet gemeinsam 17-18.30 Uhr

Geht am 08.04.2020 um 17.00 auf YouTube unter DEUTSCHLAND BETET GEMEINSAM – Livestream.  Nähere Info findet ihr auf https://deutschlandbetetgemeinsam.de/

Donnerstag: Wir schauen auf die Welt
  • Wir beten für die Ärzte und die medizinische Versorgung in der aktuellen Situation
  • Wir beten für die Situation in anderen Ländern z.B. Italien, Spanien, Frankreich u.a.
  • Wir beten für die Christen in anderen Ländern,dass sie Mutmacher werden und an der Hoffnung festhalten.
  • Wir beten für die Entscheidungsträger.
  • Wir beten um Schutz vor solchen, die politisches Kapital aus der Situation schlagen wollen.
  • Wir beten für Erweckung
  • Wir beten, dass die Menschen in ihrer Angst den Wunsch nach ewigem Leben entwickeln
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. 17 Gott hat nämlich seinen Sohn nicht zu den Menschen gesandt, um über sie Gericht zu halten, sondern um sie zu retten. 18 Wer an ihn glaubt, der wird nicht verurteilt. Wer aber nicht an ihn glaubt, über den ist das Urteil damit schon gesprochen. Denn er weigert sich, Gottes einzigem Sohn zu vertrauen. “ -Johannes 3,16-18
Freitag: Karfreitag-Wir schauen auf das Kreuz.
  • Wir danken für die Gnade Gottes in unserem Leben, die sich in vielen Alltagssituationen zeigt. Joh.4,9-10
  • Wir beten um Vergebung und machen konkrete Umkehrschritte Sprüche 8, 35;1.Joh.1,9
  • Bete um Erfüllung mit dem Heiligen Geist Epheser 5,18-19
  • Wir beten um Erweckung
  • Wir beten um Heilung der Kranken
  • Wir beten für Freunde, Verwandte und Nachbarn Timotheus 2,4
Danke Jesus, dass ich Hoffnung haben darf. Danke dass ich durch dich ewig lebe! Diese Hoffnung will ich weitergeben, durch diese Hoffnung will ich leben, danke, dass du mir dabei hilfst!


Was bedeutet der Sieg am Kreuz? Durch Jesus können wir Zugang zu ewigem Leben haben! Daher brauchen wir uns vor dem Tod nicht zu fürchten. Du kannst dich heute freuen auf das, was dich erwartet: Ewiges Leben im Überfluss. Das ist es, was uns neue Hoffnung gibt!

Bibelverse zum Nachschlagen

Lukas 23,26-56; Joh.4,9-10; Sprüche 8,35; 1.Joh.1,9; Epheser  5,18-19; 1.Timotheus 2,4

Sonstiges: 

24 Stunden Gebet

An vielen Orten auf der Welt wird derzeit rund um die Uhr gebetet. Auch bei uns ergeben sich durch die Kontaktsperre neue Tagesabläufe, und dadurch neue Möglichkeiten des Gebets.
Deshalb würden wir gern in unserer Fastenwoche ein 24 Stunden Gebet anvisieren. Wenn wir auch nicht jede Stunde abgedeckt bekommen, so wollen wir uns dennoch so weit es möglich ist, über den Tag verteilt im Gebet positionieren.
Wir würden offiziell am Montag morgen um 6 Uhr mit Gebet starten, und enden am Samstag um 20 Uhr. Wenn ihr euch in den späteren Stunden eintragen möchtet, könnt ihr das aber auch gerne tun.
Im Stundenrhythmus kann man sich hier einbringen.
Wähle die Zeiten aus, an denen Du als Beter eingeteilt werden möchtest, und schicke sie an
dopape747@gmail.com
Doro ist so nett, und wird aus den Rückmeldungen einen Gebetsplan erstellen, den sie dann allen zukommen lässt.
Wähle gern auch ein paar außergewöhnliche Zeiten, damit nicht nur Kernzeiten abgedeckt sind.
Du kannst sowohl einzelne, als auch mehrere Termine wählen.
Je mehr Termine möglich sind, um so leichter die Einteilung.
Sollte es größere Überschneidungen geben, wird Doro Dir einen anderen möglichen Termin vorschlagen. Aber Überschneidungen sollten kein Problem sein, wenn du für dich keine anderen Zeiten findest.
In jeder Stunde in der Du betest, möchten wir Dich bitten, auf jeden Fall das "Vater unser" einzubauen. Jesus hat uns gelehrt, dass wir so beten sollen, und wir empfinden, dass es in jeder Stunde gebetet werden soll!
Ansonsten kannst Du dieses Gebetszeit gestalten, wie es Dir am Herzen liegt. Ein paar tägliche Anliegen haben wir wieder zusammengestellt.